Sekisui Plastics: Deutsche Gesellschaft heißt nun Proseat Europe

18.04.2019

Sitzpolster für den Audi ,,TTSitzpolster für den Audi ,,TT" (Foto: Proseat)

Die erst Ende 2018 im Zuge der Übernahme von Proseat durch Sekisui Plastics (Osaka / Japan) gegründete deutsche Gesellschaft Sekisui Plastics Europe GmbH heißt seit Mitte Februar 2019 Proseat Europe GmbH. Dies gab der japanische Chemiekonzern kürzlich bekannt. Der Unternehmenssitz bleibt in Mörfelden-Walldorf bei Rüsselsheim, dem Hauptsitz der alten Proseat GmbH & Co KG.

An der neuen Gesellschaft hält Sekisui Plastics die 75 Prozent der Anteile am Hersteller von geschäumten Autositzen, die das Unternehmen Ende 2018 von Recticel (Brüssel / Belgien) übernommen hatte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg