Selenis: Chemisches Recycling von PET

23.10.2019

Auf der K 2019: CEO Carlos Paiva (li.) mit Volker Siebott, Manager für die Geschäftsentwicklung in Mitteleuropa (Fotro KI)Auf der K 2019: CEO Carlos Paiva (li.) mit Volker Siebott, Manager für die Geschäftsentwicklung in Mitteleuropa (Fotro KI)

Der Hersteller von Spezialpolyestern Selenis (Portalegre / Portugal) hat an den Produktionsstandorten in Portalegre / Portugal und San Giorgio di Nogaro / Italien jeweils eine Linie auf das chemische Recycling von PET-Flakes umgerüstet. Der Ausstoß werde in die Produktion von PET-G integriert, erklärte Carlos Paiva, CEO Selenis Portugal. Der Testlauf für die industrielle Produktion sei bereits angelaufen.

Aus verschiedenen Abnehmersektoren kam bereits konkretes Interesse für das PET-G mit Rezyklatanteil, führte Paiva weiter aus. Dazu zählten Hersteller von Shrink-Sleeves, Kosmetiktiegeln und Zahnbürsten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg