SGL Carbon: Entwicklungspartnerschaft für Flugzeugflügel aus CFK

13.05.2019

Multiaxiales Gelege, woraus Flugzeugflügel hergestellt werden können (Foto: SGL Carbon)Multiaxiales Gelege, woraus Flugzeugflügel hergestellt werden können (Foto: SGL Carbon)

Statt aus Metall sollen Flugzeugflügel bald aus Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoffen (CFK) bestehen, jedenfalls wenn es nach dem Carbonfaser-Hersteller SGL Carbon (Wiesbaden) geht. Um diesem Ziel näher zu kommen, hat das Unternehmen nun eine Entwicklungspartnerschaft mit dem National Composites Centre (NCC, Bristol / Großbritannien) geschlossen. Gemeinsam wollen sie neben der erwähnten Anwendung in der Luftfahrt verschiedene Bereiche abdecken, darunter Transport sowie Öl und Gas.

Derzeit bauen die Partner ein Entwicklungsprogramm für das Verarbeiten von Fasergelegen auf, darunter multiaxiale. Dazu eröffnet SGL ein eigenes Büro in den Räumen des NCC. Noch in diesem Jahr sollen erste Demonstratorbauteile und Prototypen von Flugzeugflügeln aus CFK entstehen. Die dazu nötigen Gelege produziert SGL Carbon im Werk Wackersdorf.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg