Total: Mehr RE PP für Autoanwendungen

28.10.2019

Am französischen Standort soll ab nächstem Jahr auch Polystyrol aufbereitet werden (Foto: Total)Am französischen Standort soll ab nächstem Jahr auch Polystyrol aufbereitet werden (Foto: Total)

Der Petrochemiekonzern Total (Paris / Frankreich) will die Produktionskapazität bei der Tochtergesellschaft Synova (Tilliers sur Avre / Frankreich) verdoppeln. Das Recyclingunternehmen, das von Total Anfang des Jahres erworben wurde, plant aufgrund der wachsenden Marktnachfrage nach hochwertigen Polypropylen-Materialien für den Automobilsektor bis Anfang 2021 einen Ausbau am Standort in der Normandie. Total will bis 2030 einen Anteil von 30 Prozent Recyclingkunststoffe im Polymer-Portfolio erreichen.

Unter dem Namen „Circular Compounds" vertreibt Total bereits Polyethylen- und PP-Compounds mit mindestens 50 Prozent Rezyklatanteil – wie es heißt, mit denselben Eigenschaften wie Polymere in Neuqualität. Zudem will der Konzern zusammen mit Citeo, Saint-Gobain und Syndifrais eine Recyclingstrecke für Post-Consumer-Abfälle aus Polystyrol aufbauen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg