Veolia: EU-Kommission genehmigt Übernahme von Suez unter Auflagen

04.01.2022

Mit der Suez-Fusion kurz vorm Ziel: Veolia-CEO Antoine Frérot (Foto: Veolia)Mit der Suez-Fusion kurz vorm Ziel: Veolia-CEO Antoine Frérot (Foto: Veolia)

Die Europäische Kommission hat der französischen Entsorgungsgruppe Veolia (Paris / Frankreich) grünes Licht für die Übernahme des heimischen Wettbewerbers Suez (Paris / Frankreich) gegeben. Dies teilte die für Wettbewerb zuständige Kommissions-Vizepräsidentin Margrethe Vestager mit. Damit ist der Deal in der Endphase. Nach Angaben von Veolia wollen die französischen Wettbewerbshüter am 7. Januar 2022 ihr endgültiges Votum abgeben. Der neue Verbund soll auf einen Umsatz von etwa 37 Mrd EUR kommen, beschäftigt werden rund 230 000 Menschen.

Die Übernahme ist von Seiten der EU-Kommission an Auflagen geknüpft: So müssen beide Konzerne einzelne Geschäftsteile veräußern, zum Beispiel im Bereich der Deponierung gefährlicher Abfälle. Zudem sicherte Veolia zu, dass Suez nahezu sämtliche Aktivitäten in der Abfallentsorgung und in der kommunalen Wasserwirtschaft in Frankreich verkaufen werde. Im Gegenzug will Veolia fast alle mobilen Wasserdienstleistungen im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) veräußern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg