Versalis: Cracker in Porto Marghera soll verkleinert werden

23.07.2019

Luftbild von Porto Marghera (Abb.: Renatochisso.it)Luftbild von Porto Marghera (Abb.: Renatochisso.it)

Der Öl- und Gaskonzern Eni (Rom / Italien) sucht nach Möglichkeiten, das zuletzt schiefliegende Chemiegeschäft Versalis (Mailand / Italien) wieder flott zu bekommen. Ende Juni 2019 wurden die Gespräche mit den betroffenen Gewerkschaften aufgenommen, um deren Zustimmung für die strategischen Umbauten an einigen petrochemischen Standorten der Gruppe in Italien zu erlangen. Investiert werden sollen insgesamt mehr als 1,5 Mrd EUR.

Die Ethylenproduktion im venezianischen Porto Marghera steht dabei wegen Absatzproblemen wieder einmal knietief in der Krise und soll konsolidiert werden. Die Pläne sehen die baldige Abstellung von zwei Ofenzügen des Crackers vor, um die Kapazität zu reduzieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg