Walki: Ostsee-Studie untersucht Folien auf Abbaubarkeit im Meer

14.01.2020

Versuchsaufbau des finnischen Umweltinstituts SYKE in der Ostsee (Foto: SYKE/Veijo Kinnunen)Versuchsaufbau des finnischen Umweltinstituts SYKE in der Ostsee (Foto: SYKE/Veijo Kinnunen)

Vergleichstests zum Abbauverhalten biobasierter und auch -abbaubarer Verpackungsfolien haben nach Angaben des Verpackungs- und Laminatherstellers Walki (Espoo / Finnland) deutliche Vorteile für „Bioska”-Folien ergeben. Die beiden transparenten Folientypen „Bioska 501” und „Bioska+” wurden im Zuge des „Ubinam”-Projekts des Finnish Environment Institute (SYKE, Helsinki / Finnland) auf ihre Eigenschaften hin untersucht.

Die SYKE-Studie konzentriert sich auf den Einfluss von Kunststoffen auf die Ostsee, mit besonderem Fokus auf den biologischen Abbau unter marinen Bedingungen innerhalb eines Jahres. Laut Walki hat die Studie einen „fast vollständigen Abbau" der genannten Folien innerhalb von sechs Monaten ergeben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg