Woodward / Hexcel: Flugzeugzulieferer bündeln Kompetenzen

23.01.2020

Ein wesentlicher Teil des geplanten Erfolgs des neu formierten Flugzeugzulieferers wird von der Zukunft des Boeing-Modells Ein wesentlicher Teil des geplanten Erfolgs des neu formierten Flugzeugzulieferers wird von der Zukunft des Boeing-Modells "737 Max" abhängen (Foto: Boeing)

Der Composite-Spezialist Hexcel (Stamford, Connecticut / USA) und der Steuerungs- und Komponentenhersteller Woodward (Fort Collins, Colorado / USA) wollen in Zukunft gemeinsame Wege gehen. Mit dem Zusammenschluss entsteht ein Unternehmen mit einem Umsatz von über 5 Mrd USD (4,5 Mrd EUR). Rund drei Viertel davon sollen mit integrierten Systemen für die Luftfahrt- und Verteidigungsbranche erwirtschaftet werden.

Die Zustimmung der Aktionäre von Woodward und Hexcel sowie die üblichen behördlichen Genehmigungen stehen noch aus. Beide Parteien erwarten, dass die Fusion im dritten Quartal 2020 abgeschlossen werden kann. Zwei Jahre nach Abschluss der Transaktion wollen die Konzerne jährliche Synergieeffekte von rund 150 Mio USD realisieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg