Ypsomed: Schub durch Pen- und Autoinjektor-Systeme

08.11.2019

Die Zentrale im schweizerischen Burgdorf (Foto: Ypsomed)Die Zentrale im schweizerischen Burgdorf (Foto: Ypsomed)

Der Medizintechnik-Spezialist Ypsomed (Burgdorf / Schweiz) hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2019/20 (31.3.) einen Umsatz von 190,6 Mio CHF (173,1 Mio EUR) erzielt. Im fortgeführten Geschäft entspricht dies gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert einem Wachstum von 21 Prozent, wie das Unternehmen mitteilt. Wachstum generierte insbesondere die Sparte „Ypsomed Delivery Systems“, die mehrere neue Pen- und Autoinjektor-Systeme auf den Markt brachte.

Das Betriebsergebnis aus fortgeführtem Geschäft kletterte von 5,3 auf 7,6 Mio CHF, und der Reingewinn lag bei 7,6 Mio CHF. Das Ergebnis wurde durch die Anlaufkosten für das neue Werk in Schwerin sowie Erweiterungen an den bestehenden Standorten belastet.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg