Follmann: Erwerb von Chemical Alliance in Russland

24.01.2020

Das Unternehmen aus Minden baut die internationalen Aktivitäten aus (Foto: Follmann)Das Unternehmen aus Minden baut die internationalen Aktivitäten aus (Foto: Follmann)

Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 hat das Spezialchemie-Unternehmen Follmann (Minden) für einen nicht genannten Betrag den Klebstoffhersteller Chemical Alliance (Moskau / Russland) erworben. „Die Übernahme ist ein weiterer Schritt im Rahmen unserer Wachstumsstrategie im Geschäftsfeld Klebstoffe, mit der wir unsere Position im Markt und unsere internationale Präsenz weiter stärken“, sagt Geschäftsführer Dr. Jörn Küster.

Im Jahr 2018 kaufte sein Unternehmen bereits den britischen Klebstoffhersteller Sealock (PSA-Hotmelts, Hotmelts und Dispersionen) sowie die Mehrheitsanteile an dem russischen Wettbewerber ZAO Intermelt (Schmelzklebstoffe für den Verpackungsbereich). Mit der jüngsten Akquisition stärkt Follmann die Klebstoffproduktion um Polyurethan-Hotmelt-Produkte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg